top of page
  • AutorenbildSuat S

Die Grundlagen der Make-up-Kunst: Tipps für Anfänger

  1. Die richtige Foundation wählen:

Die Foundation legt die Basis für dein Make-up und sorgt für einen ebenmäßigen Teint. Wähle eine Foundation, die deinem Hautton entspricht, indem du verschiedene Farbtöne ausprobierst und den richtigen Unterton für deine Haut ermittelst. Achte darauf, dass die Textur und Formulierung der Foundation zu deinem Hauttyp passen, sei es ölige, trockene oder Mischhaut.

Die Wahl der richtigen Foundation ist der Schlüssel zu einem makellosen Teint. Hier sind einige wichtige Tipps, die dir helfen, die passende Foundation für deinen Hauttyp und Hautton zu finden:

  • Bestimme deinen Hautton: Ermittle zunächst, ob dein Hautton eher warm (mit gelblichen Untertönen), neutral (mit ausgewogenen Untertönen) oder kühl (mit rosigen Untertönen) ist. Dies hilft dir bei der Auswahl einer Foundation mit dem richtigen Unterton.

  • Finde die richtige Farbe: Probiere verschiedene Foundation-Farben aus, um diejenige zu finden, die am besten zu deinem Hautton passt. Trage sie auf den Kiefer oder das Handgelenk auf und überprüfe das Ergebnis im Tageslicht, um sicherzustellen, dass sie nahtlos mit deinem natürlichen Hautton verschmilzt.

  • Berücksichtige deinen Hauttyp: Wenn du trockene Haut hast, wähle eine Foundation mit einer feuchtigkeitsspendenden Formel. Bei öliger Haut sind mattierende oder ölfreie Foundations geeignet. Für Mischhaut kannst du zu einer leichten, ausgleichenden Foundation greifen.

  • Teste die Konsistenz: Foundations gibt es in verschiedenen Konsistenzen wie flüssig, cremig oder pudrig. Entscheide dich für eine Konsistenz, die deinen Vorlieben und deinem Hauttyp entspricht. Bedenke auch, dass leichte Foundations für den Alltag geeignet sind, während du für besondere Anlässe eine höhere Deckkraft wählen kannst.

  • Probiere Formeln aus: Es gibt Foundations mit unterschiedlichen Formeln wie mattierend, feuchtigkeitsspendend, langanhaltend oder mit Lichtschutzfaktor. Berücksichtige deine spezifischen Bedürfnisse und wähle eine Foundation, die diesen Anforderungen entspricht.

  • Trage die Foundation richtig auf: Verwende entweder einen Foundation-Pinsel, einen Schwamm oder deine sauberen Finger, um die Foundation gleichmäßig auf dein Gesicht aufzutragen. Beginne in der Mitte des Gesichts und arbeite dich nach außen vor, um einen natürlichen Übergang zu erzielen. Verblende die Foundation gut, damit sie keine sichtbaren Ränder oder Flecken hinterlässt.

Indem du die richtige Foundation für deinen Hauttyp und Hautton wählst und sie korrekt aufträgst, schaffst du eine perfekte Grundlage für dein Make-up. Eine passende Foundation verleiht dir einen ebenmäßigen Teint und sorgt dafür, dass dein Make-up den ganzen Tag über gut aussieht.



2. Concealer für einen makellosen Teint:


Der Concealer ist dein bester Freund, wenn es darum geht, Unregelmäßigkeiten und Augenringe zu kaschieren. Wähle einen Concealer, der ein bis zwei Nuancen heller ist als deine Foundation, um hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Trage den Concealer mit einem kleinen Pinsel oder den Fingerspitzen auf und verblende ihn sanft für ein natürliches Finish.


Der Concealer ist ein unverzichtbares Werkzeug, um Unregelmäßigkeiten zu kaschieren und einen makellosen Teint zu erzielen. Hier sind einige wichtige Tipps, die dir helfen, den Concealer richtig anzuwenden:

  • Farbauswahl: Wähle einen Concealer, der ein bis zwei Nuancen heller ist als deine natürliche Hautfarbe. Dies hilft dabei, dunkle Augenringe, Rötungen und Unebenheiten effektiv zu korrigieren. Achte darauf, dass der Concealer auch zu deinem Hautton und Unterton passt, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

  • Textur: Concealer gibt es in verschiedenen Texturen wie flüssig, cremig oder fest. Entscheide dich für eine Textur, die zu deinem Hauttyp und dem gewünschten Deckungsgrad passt. Flüssige Concealer eignen sich gut für eine leichte bis mittlere Abdeckung, während cremige oder feste Concealer eine höhere Deckkraft bieten.

  • Auftragen: Trage den Concealer nach dem Auftragen der Foundation auf, um gezielt Unregelmäßigkeiten zu kaschieren. Verwende entweder einen kleinen Concealer-Pinsel, einen Schwamm oder deine Fingerspitzen, um den Concealer sanft einzutupfen und zu verblenden. Achte darauf, den Concealer gleichmäßig zu verteilen und gut zu verblenden, damit keine sichtbaren Ränder entstehen.

  • Augenringe abdecken: Um dunkle Augenringe zu kaschieren, trage den Concealer in einer Dreiecksform unter den Augen auf. Beginne am inneren Augenwinkel und verblende ihn sanft nach außen. Tupfe den Concealer vorsichtig ein, anstatt ihn zu verreiben, um eine bessere Abdeckung zu erzielen.

  • Rötungen und Unreinheiten abdecken: Trage den Concealer punktuell auf Rötungen, Pickel oder Unebenheiten auf. Verwende einen kleinen Pinsel oder deine sauberen Finger, um den Concealer gezielt auf die betroffenen Stellen aufzutragen und sanft zu verblenden.

  • Fixieren: Um sicherzustellen, dass der Concealer den ganzen Tag hält, kannst du ihn mit einem transparenten Puder abdecken und leicht abklopfen. Dies hilft, das Make-up zu fixieren und ein Verblassen oder Verschmieren des Concealers zu verhindern.

Der Concealer ist ein leistungsstarkes Werkzeug, um einen makellosen Teint zu erzielen und Unregelmäßigkeiten zu kaschieren. Indem du den Concealer richtig auswählst und aufträgst, kannst du deine Haut aufhellen, Unreinheiten verstecken und einen ebenmäßigen Teint erzielen. Experimentiere mit verschiedenen Techniken und finde heraus, was am besten für dich funktioniert, um einen makellosen Teint zu erreichen.



3. Augen betonen mit Lidschatten:


Das Auftragen von Lidschatten kann deine Augen wunderschön hervorheben und ihnen Ausdruck verleihen. Wenn du gerade erst anfängst, empfehlen wir dir, mit neutralen Farbtönen wie Braun, Beige oder Taupe zu beginnen. Hier sind einige Schritte, um deine Augen mit Lidschatten zu betonen:

  1. Vorbereitung: Trage eine Lidschatten-Grundierung auf, um die Haltbarkeit und Intensität des Lidschattens zu verbessern. Dies hilft auch dabei, das Auftreten von Lidschatten-Falten oder -Verschmierungen zu minimieren.

  2. Helle Farbe auf dem gesamten Lid: Trage eine helle Farbe, wie z.B. einen hellen Beigeton oder einen Champagnerton, auf das gesamte Lid auf. Dies sorgt für eine gleichmäßige Basis und öffnet den Blick.

  3. Dunklere Farbe in der Lidfalte: Wähle einen etwas dunkleren Ton, wie z.B. ein warmes Braun oder einen sanften Kupferton, und trage ihn in die Lidfalte auf. Verwende einen schmalen, abgeschrägten Lidschattenpinsel und verblende die Farbe sanft in kleinen, kreisenden Bewegungen. Dies schafft Tiefe und Definition.

  4. Weicher Übergang: Achte darauf, die Farben gut zu verblenden, um einen weichen Übergang zwischen den Farbtönen zu erzielen. Verwende einen sauberen, fluffigen Pinsel, um die Farben sanft zu verblenden und harte Linien zu vermeiden. Dies sorgt für ein natürliches und professionelles Finish.

  5. Highlighter im Innenwinkel: Trage einen hellen Highlighter im Innenwinkel des Auges auf, um den Blick zu öffnen und einen wachen, strahlenden Effekt zu erzielen. Verwende einen kleinen Pinsel oder deinen Ringfinger, um den Highlighter sanft auf den inneren Augenwinkel aufzutupfen.

  6. Mascara und Augenbrauen: Verwende eine Wimperntusche, um deine Wimpern zu betonen und deinen Blick zu öffnen. Kämme deine Augenbrauen und fülle sie bei Bedarf mit einem Augenbrauenstift oder Puder auf, um ihnen Form und Definition zu verleihen.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du deine Augen mit Lidschatten wunderschön betonen und deinem Make-up einen faszinierenden Touch verleihen. Experimentiere mit verschiedenen Farbkombinationen und Techniken, um deinen individuellen Stil zu entdecken und dich in der Welt der Augen-Make-ups auszudrücken.



4. Eyeliner für einen intensiven Blick:


Eyeliner kann deinem Make-up einen dramatischen Effekt verleihen. Wenn du mit dem Auftragen von Eyeliner noch nicht vertraut bist, empfehlen wir einen weichen Kajalstift in Schwarz oder Braun. Trage den Eyeliner entlang des oberen Wimpernkranzes auf und verblende ihn leicht für einen natürlicheren Look. Wenn du mehr Erfahrung hast, kannst du dich an flüssigen Eyelinern oder Gel-Eyelinern versuchen, um präzisere Linien zu ziehen.


Eyeliner für einen intensiven Blick: Eyeliner kann deinem Make-up einen atemberaubenden Effekt verleihen und deinen Blick intensivieren. Hier sind einige Tipps, um Eyeliner gekonnt aufzutragen:

  1. Kajalstift für Anfänger: Wenn du noch nicht viel Erfahrung mit dem Auftragen von Eyeliner hast, empfehlen wir einen weichen Kajalstift in Schwarz oder Braun. Dieser ist leichter zu handhaben und ermöglicht einen natürlicheren Look.

  2. Oberen Wimpernkranz betonen: Trage den Eyeliner entlang des oberen Wimpernkranzes auf, indem du eine dünne Linie so nah wie möglich am Wimpernansatz ziehst. Beginne in der Mitte des Auges und arbeite dich nach außen und dann nach innen vor. So betonst du deine Augen und schaffst einen intensiven Blick.

  3. Verblenden für einen natürlichen Look: Um einen weicheren und natürlicheren Look zu erzielen, kannst du den Eyeliner leicht verblenden. Verwende dazu einen schmalen Pinsel oder einen Wattestäbchen und verwische die Linie sanft, ohne sie zu verwischen. Dadurch wird der Eyeliner weicher und harmonischer mit dem Rest deines Augen-Make-ups.

  4. Fortgeschritten: Wenn du dich sicherer fühlst und mehr Kontrolle über deine Linienführung hast, kannst du zu flüssigen Eyelinern oder Gel-Eyelinern übergehen. Diese ermöglichen präzisere und scharfe Linien. Verwende einen feinen Eyeliner-Pinsel oder einen Filzstift-Eyeliner, um die gewünschte Form und Dicke der Linie zu erreichen.

  5. Winged Eyeliner: Für einen glamourösen Look kannst du einen Winged Eyeliner kreieren. Ziehe dazu eine dünne Linie entlang des oberen Wimpernkranzes und verlängere sie leicht nach außen. Anschließend ziehe eine schräge Linie vom äußeren Ende deines Auges zur gewünschten Länge des Flügels. Verbinde die schräge Linie mit der Linie entlang des Wimpernkranzes und fülle den Bereich aus.

  6. Präzision und Übung: Das Auftragen von Eyeliner erfordert Übung und Geduld. Sei nicht entmutigt, wenn es nicht sofort perfekt aussieht. Mit etwas Übung wirst du immer besser und verfeinerst deine Technik.

Wähle die passende Eyeliner-Form und -Farbe entsprechend deines gewünschten Looks und deiner Augenform. Spiele mit verschiedenen Stilen und Techniken, um deinen individuellen Stil zu entdecken und deinen Blick zu betonen. Mit der Zeit wirst du lernen, Eyeliner gekonnt einzusetzen und deinem Make-up den gewünschten dramatischen Effekt zu verleihen.



Lippenstift für volle und ansprechende Lippen:


Der Lippenstift ist das perfekte Finish für dein Make-up. Wähle eine Farbe, die zu deinem Haut- und Hautton passt. Verwende einen Lippenkonturenstift, um deine Lippenform zu definieren und den Lippenstift länger haltbar zu machen. Trage den Lippenstift auf und entferne überschüssige Farbe, indem du auf ein Taschentuch beißt.


Lippenstift für volle und ansprechende Lippen:

Der Lippenstift ist das perfekte Finish für dein Make-up und verleiht deinen Lippen ein verführerisches Aussehen. Hier sind einige Tipps, um den Lippenstift gekonnt aufzutragen:

  1. Farbauswahl: Wähle eine Lippenstiftfarbe, die zu deinem Haut- und Hautton passt. Entscheide dich für Farben, die deine Lippen betonen und zum Rest deines Make-ups harmonieren. Mutige Rottöne, zarte Nudetöne oder auffällige Beerentöne - experimentiere mit verschiedenen Farben, um deinen individuellen Stil zu entdecken.

  2. Lippenkonturenstift verwenden: Um deine Lippenform zu definieren und den Lippenstift länger haltbar zu machen, verwende einen Lippenkonturenstift. Wähle einen Stift, der der Farbe deines Lippenstifts entspricht oder leicht darüber liegt. Zeichne die Kontur deiner Lippen nach und fülle sie anschließend mit dem Konturenstift aus. Dies hilft auch dabei, ein Auslaufen des Lippenstifts zu verhindern.

  3. Auftragen des Lippenstifts: Trage den Lippenstift direkt aus der Hülse auf oder verwende einen Lippenpinsel für präzisere Ergebnisse. Beginne in der Mitte deiner Oberlippe und male die Farbe zu den äußeren Ecken hin aus. Wiederhole den Vorgang für die Unterlippe. Achte darauf, dass die Farbe gleichmäßig verteilt ist und keine unschönen Ränder entstehen.

  4. Überschüssige Farbe entfernen: Um überschüssige Lippenstiftfarbe zu entfernen und ein Abfärben zu vermeiden, drücke deine Lippen leicht auf ein Taschentuch. Dies entfernt die überschüssige Farbe, während der Lippenstift auf den Lippen bleibt.

  5. Lippenpflege nicht vergessen: Bevor du den Lippenstift aufträgst, ist es wichtig, deine Lippen gut zu pflegen. Verwende regelmäßig einen Lippenbalsam, um trockene und rissige Lippen zu vermeiden. Dadurch wird der Lippenstift gleichmäßiger und haltbarer aufgetragen.

  6. Touch-Ups: Trage den Lippenstift bei Bedarf im Laufe des Tages nach, um die Farbe und das frische Aussehen aufrechtzuerhalten. Trage dazu eine dünnere Schicht auf oder verwende einen Lippenpinsel für präzisere Ergebnisse.

Indem du diese Tipps befolgst, kannst du den Lippenstift gekonnt auftragen und volle, ansprechende Lippen erzielen. Experimentiere mit verschiedenen Farben und Finishes, um deinen individuellen Stil zu finden und dein Make-up zu vervollständigen.



Diese grundlegenden Tipps helfen dir, mit dem Make-up zu experimentieren und deine Fähigkeiten als Make-up Artist weiterzuentwickeln. Denke daran, dass Übung den Meister macht, also scheue dich nicht davor, verschiedene Looks auszuprobieren und deinen eigenen Stil zu finden.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page